Neue Allgemeinverfügung ab 09.04.2021

Gepostet am April 9, 2021

Neue Allgemeinverfügung ab 09.04.2021

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

seit Freitag, den 09.04.2021 gilt die neue Allgemeinverfügung für den Freistaat Thüringen für Kindertageseinrichtungen und Schulen. Es ergeben sich hieraus wichtige Veränderungen für den Schulablauf:

  • Laut Allgemeinverfügung des TMBJS befinden sich ab 12.04.2021 alle Klassenstufen (d.h. auch Klassenstufen 7-9) in Phase: Gelb II.
  • Dies bedeutet, dass sich alle Klassenstufen im eingeschränkten Regelbetrieb mit erhöhtem Infektionsschutz befinden (halbierte Gruppen im Wechselunterricht). Über die Gruppeneinteilung informieren die Klassenleiterinnen und Klassenleiter.
  • Es werden, wie bereits durch die Klassenleiterinnen und Klassenleiter angekündigt, ab Montag 12.04.2021, 1. Stunde, freiwillige Selbsttests der Schülerinnen und Schüler durchgeführt (zur Weiterleitung zu den Formularen klicken Sie hier).
  • Es wurde zudem in einer Vereinbarung des Bildungsministeriums und Gesundheitsministerium die Maskenpflicht im Unterricht für alle Klassenstufen eingeführt (siehe ThürSARS-CoV-2-KiJuSSp-VO vom 09.04.2021, (7.7.), S.3.; Download)

Hierzu Minister Holter,

„Die Maskenpflicht im Unterricht war für mich immer das allerletzte Mittel, denn gerade im Grundschulbereich ist sie eine große Belastung der pädagogischen Arbeit. Leider lassen die weiter sehr hohen Infektionszahlen nun nichts anderes zu. Wir werden insbesondere diese Maßnahme regelmäßig überprüfen““ – Schulbeginn nach den Osterferien mit Selbsttests und Maskenpflicht, TMBJS, 09.04.2021.

Falls sich kurzfristig Änderungen ergeben, werden wir Sie weiterhin schnellstmöglich durch die Schulleitung, Klassenleiterinnen und Klassenleiter und die Homepage informieren.

Um die Inzidenzentwicklung auf der Homepage des TMBJS weiter zu verfolgen, klicken Sie hier.